Sinologie studieren: Inhalte und Perspektiven der Chinawissenschaften

Das Studienfach Sinologie erfreut sich insbesondere durch die in den letzten Jahren gestiegene Präsenz Chinas in den deutschen Medien an Popularität. Das Studium der Chinawissenschaften bietet mehr als nur ein Sprachstudium und ebnet einen Weg mit vielseitigen Berufsperspektiven.

Das Sinologiestudium in Deutschland

chinesische Schriftzeichen

Das Erlernen der chinesischen Schriftzeichen ist Teil der Sinologie. (Bild: tiantan – Fotolia.com)

Sinologie zählt zum Fachbereich der Sprach- und Kulturwissenschaften und befasst sich dementsprechend mit der Geschichte, der Philosophie, der Schrift und der Sprache Chinas. Die Chinawissenschaften gewannen insbesondere nach der Öffnung Chinas in den 1980ern an Popularität in Deutschland. Das Studium beinhaltet häufig auch einen Studienaufenthalt in China oder Taiwan.

Durch die Einführung des Bachelor-Studiums wurde die Regelstudienzeit von teilweise über zehn Semestern deutlich gekürzt auf sechs Semester Regelstudienzeit. Jedoch wurde durch die Kürzung auch der Studieninhalt gekürzt und somit konzentrieren sich die Bachelorstudiengänge oft auf einen bestimmten Bereich der Sinologie. Ein anschließendes Masterstudium kann diesen Bereich weiter ergänzen oder erweitern.

Perspektiven nach dem Studium

Da sich Sinologie sehr allgemein mit Chinawissenschaften beschäftigt, ist es sinnvoll einen der zahlreich angebotenen kombinierten Studiengänge zu wählen. In der Wirtschaft werden Sinologen gebraucht, die Fachwissen über die Sprache hinaus haben. China gewinnt an Bedeutung durch den wirtschaftlichen Aufschwung. Aber auch in der Entwicklungshilfe gibt es viel Arbeit, insbesondere im Bezug auf Menschenrechte.

Viele Sinologen streben eine Karriere beim Auswärtigen Amt an oder sind im journalistischen Bereich beschäftigt. Außerdem kommt auch eine akademische Karriere infrage. Jedoch muss man sich hier die erschwerten Bedingungen, insbesondere für Sozialforscher, vor Augen halten, die bei einer Arbeit in China selbst herrschen. Somit können bei sozialkritischen Publikationen durchaus Probleme vor Ort entstehen.


Chinesische Grammatik lernen Zur Grammatik
Chinesische Karte / Karte von China Zum Reiseführer